KNX - Grundkurs

Schulung bei einem Großhändler
KNX-Hollendong Inhouse-Schulung bei einem Großhändler.
Schulung bei einem Großhändler
KNX-Hollendong Inhouse-Schulung bei einem Großhändler.
Schulung bei einem Großhändler
KNX-Hollendong Inhouse-Schulung bei einem Großhändler.

EIB/KNX Projektierung und Inbetriebnahme

Technisches Grundwissen und zahlreiche Laborübungen

Professionelle Planung, Projektierung, Inbetriebnahme und Fehlersuche erfordern fundiertes Fachwissen. Sie werden mit der Technik des EIB/KNX vertraut gemacht und erlernen die Planung und Projektierung von EIB/KNX-Anlagen mit Hilfe der aktuellen ETS (Engineering Tool Software).

Da diese Software unter Windows läuft, sollten Sie über Windows-Grundkenntnisse verfügen. Sie installieren die EIB/KNX-Geräte und nehmen diese in Betrieb. Und falls etwas nicht läuft, zeigen wir Ihnen, wie Fehler in EIB/KNX-Anlagen gefunden und behoben werden.

Sofern Sie sich im KNX-Online-Shop registrieren, erhalten Sie die aktuelle ETS Training.

Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten Sie das anerkannte EIB/KNX Zertifikat, die Möglichkeit einer EIB/KNX Partnerschaft und einen Gutschein, z.B. für den Erwerb einer ETS Professional Lizenz.

Nachfolgend finden Sie einen möglichen Kursaufbau für den viertätigen KNX-Grundkurs. Machen sie sich ein Bild von den Inhalten, die vermittelt werden und den Ablauf eines KNX-Grundkurses.

Seminarinhalte KNX-Grundkurs

  • 1. Seminartag
    • Grundlagen
    • Grundbegriffe des EIB/KNX
    • Unterschiede zwischen EIB/KNX und konventioneller Installation,
      Anwendungsbeispiele und Möglichkeiten der EIB/KNX- Technologie
    • Gruppenadressen und Objekte, Blockschaltbilder
    • Aktuelle ETS Professional: Grundlagen und Grundeinstellungen, Anlegen eines Projekts, Übung im Ausbildungslabor
    • Kommunikation
    • Flags, DTP ( Datenpunktypen), Telegrammaufbau, Prioritäten, CSMA/CA, EIB/KNX-Hierarchie, Koppler
  • 2. Seminartag
    • Zusammenfassung und Installationsregeln
    • Wiederholung der Projektierungsschritte, Kurzübersicht der wesentlichen Schritte
    • Projektierung
    • Optimale Aufteilung der EIB/KNX-Struktur auf die Projektgegebenheiten
    • praktische Arbeit im Ausbildungslabor, z. B. Steuerung von Licht, Jalousien, Heizungen, etc.
    • Dokumentation des Projekts
  • 3. Seminartag
    • Vorschriften für die Installation, Inbetriebnahme einer Linie
    • EIB/KNX-Powerline (EIB/KNX über 230V übertragen), Theorie und Übung im Ausbildungslabor
    • Diagnose
    • Diagnosefunktionen der aktuellen ETS Professional
    • systematische Fehlersuche, Besprechung des Leitfadens zur Fehlersuche
    • Installation, Inbetriebnahme, Fehlersuche
    • Installation einer neuen Linie, Projektierungsfehler finden und beheben
  • 4. Seminartag
    • Fehlersuche
    • Installations- und Inbetriebnahme Fehler finden und beheben
    • Durchführung der theoretischen und praktischen Prüfung nach KNX-Regeln
    • Übergabe des Zertifikates, Abschlussbesprechung